Ein Konzept zur kontaktlosen Durchführung von technischen schriftlichen Prüfungen

Dr.- Ing,. The Anh Vuong

 

Abbildung 1:  Prinzip des Konzepts zur kontaktlose Durchführung von technischen schriftlichen Prüfung

Einleitung

Aufgrund der aktuellen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus COVID-19, ist die Online Prüfungsform sehr gefragt. In der schriftlichen Prüfungsform von technischen Fächern an der Hochschule bzw. an der  Universität  erwartet man, dass die Aufgaben nicht nur mit berechneten Zahlen gelöst, sondern auch mit logischen Ergebnissen, Berechnungen von Formeln und Handzeichnungen durchgeführt, sowie durch Texterklärungen beschrieben werden. Die Entwicklung der vorhandenen klassischen Klausuren in die webbasierte Form würde Monate dauern.


Daher wird hier ein Konzept zur kontaktlosen Durchführung technischer schriftlicher Prüfungen mit Hilfe von Internet-Kommunikation vorgeschlagen, ohne die vorhandenen Klausur-Aufgaben und Ausarbeitungen zu verändern.

Basis Regeln des Konzepts

Zur Vereinfachung werden in dieser Konzept-Beschreibung

– Studentin / Student   als  Student

– Studentinnen / Studenten  als Studenten

– Prüferinnen / Prüfer   als Prüfer
bezeichnet.

Das  Konzept basiert auf den folgenden Regeln (s. Abb. 1):

  • die Prüfungsaufgaben werden dem Studenten nach der Video-Identifizierung persönlich gesendet (über Whatsapp / Skype) 

  • die Ausarbeitungen  des Studenten (PDF- und/ oder JPG-Dateien) werden dem Prüfer  per E-Mail geschickt 

  •  die PDF-Korrektur-Dateien  werden dem Sekretariat  per  E-Mail geschickt, um sie aufzubewahren und für die Klausureinsicht zur Verfügung zu stellen.

  • die Noten werden vom Prüfer in die Datenbank des Prüfungsamts eingetragen oder dem Prüfungsamt per E-Mail mitgeteilt. (Standard Vorgang).

  • die Klausureinsicht wird online über Videokommunikation durchgeführt, ohne die Korrektur-Dateien  an den  Studenten zu senden.

Die Teilnehmerzahl wird hierfür aufgrund der technischen Möglichkeiten und Organisation auf eine max. Anzahl von 10 Studenten begrenzt.

Beschreibung des Ablaufs 

Vorbereitung

  • Das Prüfungsamt gibt den Studenten einen Termin mit einer festgelegten Uhrzeit für die Anfangszeit. Es soll   z. B. um 10 Uhr festgelegt, um  Studenten und Prüfer bequemer vorbereiten zu können.

  • Um die Chancengleichheit der Prüfung Gewähr zu leisten,  findet die Prüfung für alle angemeldeten Studenten zeitgleich statt.

  • Die Bekanntgabe des Prüfungstermins wird n Tage (z.B. 7 Tage)  vor der Prüfung gesendet und die angemeldeten Studenten erhalten die E-Mail-Adresse des Prüfers.

  • Die angemeldeten Studenten senden dem Prüfer via E-Mail ihre Kontaktdaten: E-Mail Adresse / Mobilnummer/ Skype-Name. Der Prüfer sendet als Antwort ebenfalls seine Kontaktdaten: E-Mail Adresse/ Mobilnummer/ Skype-Name, damit eine gesicherte Kommunikation für die Prüfung gewährleistet werden kann.

  • Der Student muss sich vorab Whats App- oder Skype-Software installieren; gegebenenfalls soll die Kommunikation mit dem Prüfer vorher getestet werden.  (s. Phase 2)

  • Der Student muss seine Verarbeitungs-Software, die eine PDF-Datei ausdrucken kann, testen oder das Exportieren von Fotos von seinem Smartphone, als JPG – bzw. PDF -Dateien, prüfen. (s. Phase 3).
     

Durchführung der Klausur

Phase 1 :  Anwesenheit prüfen – Aufgaben verteilen 

  • Am Prüfungstermin soll der Student den Prüfer  circa 10 – 15 Minuten vor Prüfungsbeginn per Video anrufen (via  Whats App / Skype).

  • Der Prüfer nimmt mit dem Studenten nach dem Prinzip “First In First Out” Kontakt auf.

  • Der Prüfer wird dabei Folgendes durchführen:

    • Identität des Studenten prüfen: Studentenausweis oder Personalausweis müssen vorgelegt werden

    • Vorleistung prüfen: erforderliche Scheine vorzeigen (je nach Prüfungsordnung)

    • Prüfungsaufgabe wird als PDF-Datei per What App / Skype persönlich an den Studenten gesendet.

    • Prüfungsprotokoll dokumentieren: Anwesenheit des Studenten und Prüfungsvorleistung: “existiert” oder “noch nachzureichen”

  • Die Prüfung wird pünktlich zum angegebenen Termin beginnen. 

Es wird eine Toleranz von circa 5 Minuten beim Start der Prüfung in Kauf genommen.

Phase 2: Klausur  ausarbeiten  

  • Nach dem Erhalt der Aufgaben kann  der Student in der Prüfungsdauer (60 / 90 Minuten, je nach Prüfungsordnung) die Aufgabe mit folgenden Methode ausarbeiten:

    • Auf Papier und mit Stifte (roter Stift ist nicht zulässig). 

    • Mit “Microsoft One Note” mit Touchscreen.

    • Mit graphischer Software, die eine PDF ausdrucken kann.   

  • Der Prüfer wird den Studenten 15 Minuten und 10 Minuten vor Prüfungsende über Video anrufen bzw. per Chat anschreiben (Whats App / Skype), um den Studenten zu erinnern.

Phase 3: Abgabe der schriftlichen Ausarbeitung

  • Der Prüfer wird am Prüfungsende die Studenten über Video anrufen bzw. per Chat anschreiben (

    Whats App / Skype)

    , um sie zu informieren.  Der Prüfer schickt den Studenten  zeitgleich ein E-Mail,  um die Abgabe der Ausarbeitungen aufzufordern 

  • Bei der Ausarbeitung in Papierform: Der Student photographiert seine Papier-Ausarbeitung ab,  exportiert dann als JPG-Datei oder PDF-Dateien (lieber) und  schickt  dem Prüfer diese Dateien per E-Mail. 

  • Bei der elektronischen Ausarbeitung: Der Student exportiert  seine elektronische Ausarbeitung (aus “One Note” oder graphische Bearbeitung) als PDF-Dateien  und schickt dem Prüfer diese Dateien per E-Mail.

  • Für die Fertigung der Abgabe wird eine “Kulanz-Zeit”  von maximal 10 Minuten ( vorgeschlagener  Wert)  zugelassen.

  • Nach dieser Kulanz-Zeit  überprüft der Prüfer anhand der Sendungszeit (“Zeit Stempel”) der Email -Rücksendung und bestätigt diese mit „ordentliche Abgabe“ oder „ohne Abgabe“.

Notizen:
Die Abgabe der Ausarbeitung wird nur  per  E-Mail akzeptiert, um die genaue Versandzeit (Zeit Stampe) überprüfen zu können und eine einheitlich Aufbewahrung der Ausarbeitungen zu gewährleisten. 

Phase 4: Klausur-Korrektur und Klausureinsicht

  • Der Prüfer kann die Korrektur der Klausur-Ausarbeitung (JPG / PDF-Dateien)  der Studenten mit folgenden Methoden durchführen:

    • PDF- / JPG-Dateien können auf Papier gedruckt, mit rotem Stift korrigiert und benotet werden. Die Papier-Korrekturen werden danach als PDF-Dateien eingescannt oder abphotographiert und als PDF-Datei ausgedruckt.

    • PDF-Dateien der Studenten können elektronisch  mit Hilfe von PDF-Editor korrigiert,  benotet  und als PDF wieder exportiert werden.

    • JPG-Dateien können mit Hilfe von kostenlosen graphischen Programmen (Irfanview -View oder Paint) elektronisch korrigiert, benotet  und als PDF exportiert werden .

  • Die Noten der Studenten werden an das Prüfungsamt per Mail mitgeteilt  oder in der internen Prüfungsamt-Datenbank eingetragen.

  • Die Ausarbeitungs- und Korrektur-PDF-Dateien werden an das Sekretariat der jeweiligen Fakultäten / des Fachbereiches / des Instituts per E-Mail  geschickt.

  • Bei der Aufforderung zur Klausureinsicht wird eine Video-Kommunikation (WhatsApp / Skype) zwischen dem Studenten und dem Prüfer bzw. seinem Vertreter aufgebaut, ohne dem Studenten die Korrektur senden zu müssen. 

Zusammenfassen

In diesem vorgeschlagenem Konzept wird die klassische Prüfung in eine kontaktlose Form umgewandelt, ohne Änderungen der vorhandenen Klausur-Aufgaben und die Ausarbeitungen vornehmen zu müssen.
Aufgrund der Rechnerkapazität und der ergänzenden Kommunikationszeit wird die Teilnehmerzahl auf maximal 10 Studenten begrenzt.
Das Konzept hat folgende Vorteile: 

  • Die Prüfer müssen ihre vorhandenen Klausurformen nicht ändern.

  • Die Studenten können die Klausur parallel mit klassischen (Papier / Stift) oder elektronischen Methoden ausarbeiten..

  • Chancengleichheit ist gewährleistet. Bei einer kleineren Anzahl von Studenten kann eine minimale Differenzzeit vom Erhalt der Aufgaben und der Bearbeitungszeit für die Sendung der Ausarbeitungen mit Kulanzzeit akzeptiert werden.

  • Die Ausarbeitungen und die Korrekturen können elektronisch sicher dokumentiert und gespeichert werden.

  • Der Student kann mit dem Prüfer bei Klausureinsicht kontaktlos über Video-Konferenz (WhatsApp / Skype) kommunizieren.

Dr.- Ing,. The Anh Vuong, 27,03,2020

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

Post in LinkIn ; Ein Konzept zur kontaktlosen Durchführung von technischen schriftlichen Prüfungen

2 thoughts on “Ein Konzept zur kontaktlosen Durchführung von technischen schriftlichen Prüfungen”

  1. Sehr geehrter Herr Dr.- Ing,. The Anh Vuong,

    Vielen Dank, dass Sie sich solche Gedanken machen! Bitte erlauben Sie mir, sie meiner Kritik gegenüber zu stellen:

    Das Konzept klingt ja erstmal ganz praktikabel, außer bei Jahrgängen, bei denen hunderte Kommilitonen geprüft werden sollen.
    Gibt es für die Prüfer dann Dutzende Termine?
    Sollen Dutzende verschiede Klausuren gestellt werden? Und sind die auch noch vergleichbar?
    Das System skaliert nicht.

    Wie wird Fuschen und Kooperation während der Prüfung verhindert?
    Steht das Ordnungsamt gleichzeitig vor 10 Studentenzimmern? Das wäre wohl auch nicht wirklich kontaktfrei.
    Wie wird digitale Kooperation verhindert?
    Dass die Klausuren so schwer gestellt werden können, dass beliebige Nachschlagewerke keinen Zeitvorteil bringen ist zwar praktikabel, aber pfiffige Gruppen werden wohl Wege finden, Aufgaben aufzuteilen oder ähnliches.

    Für einen wissenschaftlich anmutenden Beitrag haben Sie die Einordnung in den Stand der Technik vergessen. Wie gehen zum Beispiel Fernunis mit diesem Problem um?

    Sehen Sie keine Nachteile?

    Insgesamt stellen Sie hier eine Diskussionsgrundlage ein, aber aus meiner Sicht kein zur Veröffentlichung geeignetes Konzept.

    Bleiben Sie alle lange gesund!

    1. Lieber Herr Max Ferger,

      das Quintessenz bei diesem Konzept sind:
      – Eine Prüfungsaufgabe werden parallel von mehreren Studenten ausgearbeitet.
      – Fertig vorbereitete Prüfungsaufgaben müssen nicht wegen der Corona-Krise ausgesetzt werden.
      – Jede Student muss nicht zu einem Prüfungsraum gehen, er wird die Prüfung zu Haus “home-office” aus arbeiten, also online und Isolation.
      – Mit Hilfe von Videokonferenzen kann die Klausureinsicht wie in normal Prüfung unter strengen Bedingungen, z.B. ohne Unterlagen oder Anfragen über Telefon durchgeführen werden,.
      – Natürlich kann es hier eine Möglichkeit geben, die Lösung über Internet bei der Ausarbeitung zu finden. Aber bei technischen Aufgaben lohnt es fast nicht, es braucht die Zeichnung von Schaltungsentwurf, die Berechnungen und die “Formel umwandlung” z.B. Inverserve Rechnung von Z- / Laplace /-Fourier Transformation. Bei meiner Schriftliche Prüfung gebe ich sogar die Standard Formal-Tafel für Student als Beilage, schafft man aber nur wenn man verstehen .
      – Zuletzt erwarte man als Lehrer die Studenten bei höherer Semester ehrlich selbstständig die Aufgabe zu lösen, um seinen Kenntnisstand zu prüfen, der wichtig für seine Beruf in der Zukunft ist.

      Sie haben recht : die Durchführung der Prüfung nach meinem Konzept wird für 1- 10 Studenten möglich. Für die Durchführung mit mehreren Studenten arbeite ich monetal auf einer skalierbaren Methode und Lösung für Fernunis.

      Vielen Dank für Ihre Feedback.
      Ihnen und Ihre Familie wünsche ich alles Gute und viele Gesundheit.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d bloggers like this: